Bits don't bite - Chancen der Digitalisierung für KMU

Die Digitalisierung beeinflusst unser tägliches Leben, beruflich wie privat und ist mittlerweile in sämtlichen Lebensbereichen, Branchen und Situationen allgegenwärtig.
Sie steht dabei vor allem auch für Veränderung und Wandel. Viele Unternehmen stellen sich die Frage: Fluch oder Segen? Notwendiges Übel oder Zukunftschance?
Es liegt an Ihnen, was Sie daraus machen!

Gemeinsam mit renommierten Experten und mit vielen Beispielen von Unternehmen, die die Digitalisierung bereits erfolgreich mitgehen, wollen wir Ihnen verschiedene Aspkte und Themenfelder der Digitalisierung näherbringen. Wir geben Ihnen praktische Tipps und Empfehlungen an die Hand und liefern Ihnen das Handwerkszeug, damit Sie auch in Ihrem Betrieb erfolgreich in die digitale Zukunft starten können.

Wir wollen Ihnen helfen, die Digitalisierung als Zukunftschance für Ihr Unternehmen zu nutzen und viele positive Wirkungen aus dem Wandel zu ziehen, denn "Bits don't bite"!
 

 

“Kunden- und datengetriebenes Marketing” am 10.11. um 17:30 Uhr

Handlungsfelder erkennen | Erfolgreiche Marketingsstrategien | Wettbewerbsvorteile
generieren

...weitere Informationen zu den Inhalten und Referenten folgen in Kürze!

Workshops

Workshop 1 "Kunden im Mittelpunkt der Datenstrategie"

Lösungsansätze für effizientes, datengetriebenes Marketing | Spannungsfeld
personalisierte Werbung <> Datenschutz

Datum: KW 47

 

Workshop 2 "Datengetriebenes Marketing auf- und ausbauen"

Entwicklung zielorientierter Marketingstrategien und -kampagnen | Tipps für
die Umsetzung

Datum: KW 49

Anmeldung zu den Veranstaltungen

Sie möchten Sich für eine der Veranstaltungen anmelden?
Schreiben Sie gerne eine E-Mail an ifg-veranstaltungen@no-spam-pleaseingolstadt.de

Florian Harr
Dimitrios Haratsis

Referenten unserer Workshops

Florian Harr, Principal Consultant elaboratum GmbH

Florian Harr ist Principal Consultant und Leiter Digital Commerce Technologie bei elaboratum – New Commerce Consulting. Seine Spezialgebiete sind Strategie, Konzeption und Technik für E-Commerce- und Cross-Channel-Anbieter. Der Diplom-Informatiker arbeitet seit über 15 Jahren im E-Commerce-Umfeld und war zuletzt für den Aufbau und die Leitung des Saleschannels E-Commerce eines Multi-Channel-Versandhandel-Unternehmens verantwortlich.

Dimitrios Haratsis, Marketing Supervisor, elaboratum GmbH

Dimitrios Haratsis ist Advisor im kundengetriebenen Marketing bei elaboratum und namhafter Experte auf dem Gebiet des datengetriebenen Marketings und der Marketing Technology. Nach der Gründung, Aufbau und Verkauf von AdClear, einem marktführenden Unternehmen im Bereich der Customer Journey-Analyse und Attribution, an VirtualMinds (P7S1), berät er Unternehmen zur Entwicklung von datengetriebenen Strategien in der Post-Cookie-Ära.

Roberto Rizzi, Executive Director, Nexum AG

LinkedIn-Profil

Martin Janssen, Executive Director Delivery / CTO, Nexum AG

LinkedIn-Profil

Thomas Gottheil, CEO, frontastic GmbH

LinkedIn-Profil

 

Videoreihe zur Veranstaltung

Sie haben die Veranstaltungen im Themenfeld "Digitalisierung" verpasst oder möchten sich die spannenden Vorträge einfach nochmal ansehen? Hier finden Sie die Aufzeichnung der Abende:

Klicken Sie hier, um die Videos auf YouTube abzurufen.
Klicken Sie hier, um die Videos auf YouTube abzurufen.
Klicken Sie hier, um die Videos auf YouTube abzurufen.

Rückblick

Auftaktveranstaltung "Aufbruch Digitalisierung für KMU" 19.11.

Fokusthema: Kundenorientierung | Herausforderungen der digitalen Welt stellen | Moderne Kundeninteraktion | Kunden einfach, gezielt und zuverlässig erreichen

Workshop 1 "Social Media Reloaded" 01.12.

Die wichtigsten Handlungsfelder zu Social Media | Social Shopping: Werben und Verkaufen über Instagram und Facebook | Moderne Kundeninteraktion (Messenger, WhatsApp, Chatbots)

Workshop 2 "Erfolgreiche Kampagnenplanung" 14.01.

Kunden klassifizieren und den Wert erkennen | Modernes Kampagnen-Management |
IT-Tools zur Pflege der Kundenbeziehungen | Bestandskundenmanagement

Veranstaltung "Agilisierung - Wie Unternehmen die digitale Transformation meistern" 17.03.

Wir erlebten lehrreiche Vorträge von THI-Professor und Agilisierungsexperte Prof. Dr. Christian Locher sowie Bernhard Rid von der pvup AG, die Ihnen zahlreiche Praxistipps und  Empfehlungen für die digitale Transformation in Ihrem Betrieb an die Hand gaben.

Vortrag "Agilisierung als Zukunftschance für KMU"

In der Digitalisierung steigen die Geschwindigkeit und das Ausmaß von Veränderungen für Unternehmen drastisch an. Gleichzeitig steigen aber auch die Chancen für KMU und Handwerk enorm: Durch Digitalisierung können Kosten gespart werden, die Kundenzufriedenheit erhöht oder neue Kundengruppen erschlossen werden. Das World Wide Web als Vertriebskanal ermöglicht zudem den überregionalen Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen. Wie Sie schnell und mit geringem Risiko die richtigen Entscheidungen zur Einführung von Innovationen treffen können, brachte Prof. Dr. Christian Locher in seinem Vortrag näher. Er ist Spezialist für agile Ansätze im Produktmanagement und digitale Services und Professor für Digital Business an der THI Business School.

Vortrag "Dokumenten-Management für KMU und Handwerk"

Dokumenten-Management ist ein Baustein für die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen. Verabschieden Sie sich von Medienbrüchen aller Art und führen Sie digitale, automatisierte Prozesse ein. Beispiele hierfür sind z. B. die digitalisierte Rechnungseingangsbearbeitung oder die digitale Personalakte, mobiles Arbeiten im Handwerk, vom digitalen Aufmaß über Wartungs- und Instandhaltungsprotokollen bis hin zu Ortsbegehungs- und Wohnungsübernahmeprotokollen.

Wie Sie mit diesen Möglichkeiten auch über die Krise hinaus einen Gewinn an Effizienz und langfristiger Kostenersparnis für Ihren Betrieb erzielen, erläuterte Bernhard Rid. Er ist als Senior Sales Consultant bei der pvup – einer Marke der printvision AG - tätig und auf die Einführung von Dokumenten und Workflow Management Systemen spezialisiert. Durch zahlreiche, erfolgreiche Projekteinführungen im DMS-Umfeld, verfügt er über umfassende Kenntnisse in diesen Bereichen.

Workshop 3 "Wie Agilität KMUs hilft, Kunden und Mitarbeiter in den Mittelpunkt einer erfolgreichen Digitalisierung zu stellen" 15.04.

Agile Zusammenarbeit im Unternehmen | Zusammenspiel Kunden, Mitarbeiter,
Dienstleister | Methoden und Formate für die Transformation

Workshop 4 "Wie die OKR-Methode dafür sorgt, dass Ihr Unternehmen richtig Ziele setzt, an einem Strang zieht und schnelle Digitalisierungserfolge feiern kann" 06.05.

OKR-Methode | Ziele richtig setzen | Schlüsselergebnisse sichern | Rahmenbedingungen
und typische Fehlerquellen | Praktische Umsetzung im Unternehmen

“IT-Infrastruktur - wie Sie Projekte erfolgreich umsetzen” am 23.06.

Gerade in Zeiten der Digitalisierung mit all ihren sich stetig verändernden Geschäftsprozessen und neuen Entwicklungen ist die IT-Infrastruktur das Fundament eines jeden modernen Betriebs. Sie besteht in technischer Hinsicht aus Hardware, Software und baulichen Einrichtungen, wird aber vor allem von den vorhandenen organisatorischen Strukturen und Prozessen sowie den Mitarbeitern getragen. Dabei muss die IT-Infrastruktur stets zu den individuellen Bedürfnissen des Unternehmens passen und regelmäßig auf Basis der aktuellen Anforderungen optimiert werden.

Ob flexible Arbeitsplätze, Cloud-Implementierung, Installation einer neuen Telefonanlage oder schnellere Rechner – die Gründe für eine IT-Infrastruktur-Optimierung oder einen (Neu-) Aufbau sind vielfältig.

Vortrag „Standortfaktor: Digitale Infrastruktur!“

Dazu hat Ihnen Michael Krtsch einige spannende Einblicke in den Prozess zum Aufbau einer digitalen Infrastruktur (z.B. Glasfaserversorgung) am Standort gegeben. An konkreten Beispielen zeigte er außerdem auf, welche Auswirkungen ein derartiger Ausbau für den Standort haben kann. Michael Krtsch ist Leiter der Wirtschaftsförderung der Kreisstadt Dietzenbach, war zuvor 12 Jahre bei der Fraport AG und danach in verschiedenen Leitungspositionen im Bereich Immobilienwirtschaft, Stadtmarketing, Tourismus und Wirtschaftsförderung tätig.

Vortrag „Schnittstellen als Entscheidungshilfe für eine erfolgreiche Infrastruktur“

In einem zweiten Impuls erläuterte Hans Laslop – Geschäftsführer des Neuburger IT-Dienstleisters :data factory GmbH und Experte für datengetriebene Software-Infrastrukturen – über „Schnittstellen als Entscheidungshilfe für eine erfolgreiche Infrastruktur“ und stellte heraus, wie Software Integrationen sich zu einem wichtigen Erfolgsfaktor für Betriebe entwickelt haben. Er berichtete darüber hinaus aus seinen langjährigen Erfahrungen in IT-Projekten und gab Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche Produktauswahl.

Workshop 5 "Der Weg zu vielversprechenden Digitalisierungs- und
Modernisierungsprojekten" 07.07.

Welche Anforderungen an eine moderne IT-Infrastruktur gestellt werden und welche Rolle Bestandsysteme in Digitalisierungs- und Modernisierungsprojekten spielen

Workshop 6 "Die moderne IT-Infrastruktur von morgen" 21.07.

Wie die moderne IT-Infrastruktur von morgen für E-Commerce und Online-Marketing aussehen kann

Einwilligungserklärung und Informationen zur Datenverarbeitung nach Art. 13 DSGVO

  
 

Informationen zur Einwilligung

Die Veranstaltungen finden mit dem Videokonferenzsystem „Zoom“ bzw. "Microsoft Teams" statt. Für die Teilnahme ist Ihre Einwilligung erforderlich.

Die Erteilung dieser Einwilligung ist freiwillig. Aus der Nichterteilung entstehen keine Nachteile. Im diesem Falle kann jedoch keine Teilnahme an der Videokonferenz erfolgen.

Die Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch einen Widerruf nicht berührt. Soweit die Einwilligung nicht widerrufen wird, gilt sie für die Dauer der Durchführung der Veranstaltung

Zweck und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten

Ihre Anmeldedaten werden von den Kooperationspartnern ausschließlich zur Durchführung der Veranstaltungen verarbeitet. Die Veranstaltungen nutzen die Videokonferenzplattform der Fa. Zoom der Firma Video Communications, Inc. bzw. der Fa. Microsoft Corporation

Diese wird von der IFG Ingolstadt AöR (Wagnerwirtsgasse 2, 85049 Ingolstadt) bzw. elaboratum GmbH (Kaflerstraße 2, 81241 München) bereitgestellt. Der Meeting Server wird ausschließlich in Europa betrieben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung nach Art 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO.

Empfänger/ Weitergabe von Daten

Bei der Teilnahme an der jeweiligen Session werden keine Anmeldedaten oder persönlichen Konferenzdaten an elaboratum oder die Fa. Zoom bzw. Microsoft weitergegeben.

Hinweis:
Damit die Workshops möglichst interaktiv gestaltet werden und die Moderatoren gezielt auf Ihre Fragen eingehen können, ist die Teilnehmerzahl je Workshop auf 25 Teilnehmer begrenzt.
Die Vergabe der Plätze erfolgt dabei nach dem Prinzip "first come - first serve".
Sollten alle Plätze belegt sein, kann die Teilnehmerzahl pro Betrieb/Unternehmen auf nur eine Person begrenzt werden, um möglichst vielen Betrieben die Chance zu geben, an den Workshops teilzunehmen.