Hackadon Vol. 3

HACK. PROTOTYPE. DISRUPT.  Die Teilnehmer erarbeiteten vom 24. bis 29. November 2020 kreative und innovative Lösungsideen, um die technologische Zukunft der Region Ingolstadt zu sichern.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Veranstaltung diesmal als 5-tägiges reines Digital-Event statt. Das digitale Gründerzentrum brigk organisierte hierfür ein umfassendes Online-Programm, wobei neben der professionellen Arbeit auch zahlreiche Unterhaltungs-Highlights auf der Agenda standen, u.a. ein gemeinsames Frühstück, eine Online-Yoga Session sowie ein DJ und eine Gaming-Nacht.
Damit war für die über 160 Teilnehmer nicht nur fachkundige Unterstützung bei der Arbeit an ihren Innovationsprojekten sichergestellt, sondern auch Spaß und Unterhaltung garantiert. Die IFG unterstützte den Hackadon als Sponsor und in der Jury.

Ideation

Es sollten Lösungen für die Bereiche GAMIFICATION, URBAN MOBILITY und SUSTAINABILITY gestaltet werden. Der Kreativität waren somit kaum Grenzen gesetzt, wobei das finale Produkt entweder aus reiner Software oder aus einem Hardware-Prototypen bestehen sollte.

Die Ideenfindung wurde begleitet durch Feedback, Ratschläge und Verbesserungsvorschläge der Sponsoren sowie dem Veranstalter brigk und resultierte in den Pitches der teilnehmenden Teams.

Winners & Ideas

In diesem Jahr wurden zwei 1. sowie auch zwei 3. Plätze von der Jury vergeben. Am meisten beeindrucken konnten die Projekte „A live map of Ingolstadt“, welches durch eine interaktive Echtzeit-Karte die Orientierung in Ingolstadt verbessern will sowie „ArINa“, eine Augmented-Reality basierte App, welche die Customer Experience des Ingolstädter Nahverkehrs nahhaltig erhöhen möchte.
Beide Teams wurden für ihr Engagement und ihre Kreativität mit einem einjährigen Startup Coaching, einem Arbeitsplatz im brigk sowie mit jeweils 2.000€ Preisgeld prämiert.
Des Weiteren konnten sich die Teams von „Second Eye“ mit ihrer Accessibility-App für Sehbehinderte Menschen und „Dare2Care“, mit ihrer Plattform zur Verbindung von ehrenamtlichen Organisationen und Freiwilligen, einen Platz auf dem Siegerpodest sichern. Dabei erhielten die drittplatzierten ebenfalls ein Coaching im Digitalen Gründerzentrum und ein projektbasiertes Preisgeld von jeweils 500€.

Ansprechpartner

brigk

Digitales Gründerzentrum der Region Ingolstadt
0841 / 1490 8190
E-Mail schreiben

Dr. Carsten Doerenkamp

Innovationsmanagement
0841 / 305 3023
E-Mail schreiben